Stiftskirchengemeinde
  • Home

31.10.2017 Auf den Spuren der Reformation

 Öffentlicher Stadtrundgang am Dienstag 31. Oktober 2017, im Anschluss an den Festgottesdienst in der Stiftskirche
Teilnahmebeitrag 5 EUR

Flyer front   Mit der Besetzung des Herzogtums Braunschweig-Wolfenbüttel durch Truppen des Schmalkaldischen Bundes von 1542 bis 1547 kam die Reformation erstmals nach Gandersheim. Die Niederlage der Schmalkalder und die Rückkehr Herzog Heinrichs des Jüngeren beendeten dieses kurze Intermezzo. 1568 folgte Julius seinem Vater als Herzog und begann unmittelbar nach seinem Regierungsantritt die Reformation im gesamten Herzogtum Braunschweig-Wolfenbüttel einzuführen. Das Stift und die Klöster leisteten versuchten lange, den alten Glauben zu bewahren. Gegen Ende des 16. Jahrhunderts war jedoch mit dem Tod der letzten katholischen Stiftsäbtissin der Widerstand gebrochen und Gandersheim und seine geistlichen Gemeinschaften hatten die neue Lehre angenommen.
Erfahren Sie mehr über die Machtkämpfe zwischen Stadt, Stift und Schloss im Jahrhundert der Reformation und begleiten Sie das Portal zur Geschichte auf einem öffentlichen Stadtspaziergang unter dem Motto „Bad Gandersheim entdecken – Auf den Spuren der Reformation“. Im Anschluss an den Gottesdienst erwInschrift Rickesches Hausartet das Portal zur Geschichte Sie vor dem Hauptportal der Stiftskirche.

 

 

Evangelio

evangelio 20170928 0001 Bildgröße ändern

Begeisterndes Konzert "Protest- und Freiheitslieder von Luther bis heute"

Das Konzert der Stiftskirchengemeinde „Protest – und Freiheitslieder von Luther bis heute“ fand am Samstag, d. 23.09.2017 mit ca. 240 Besuchern sehr großen Zuspruch.
Dominique Lacasa, Gesang, und Reentko Dirks, Gitarre und Gesang, und der Posaunenchor unter Leitung von Katharina Mazurek-Swidereck erhielten für ihre Darbietungen begeisterten Beifall. Besonders bewegend waren die beiden Lieder „We shall overcome“ und „Blowin in the wind“ in der Interpretation der beiden sehr überzeugenden Solisten und die Konzertgäste haben einige Liedverse begleitet vom Posaunenchor gesungen.
Die Besucher drückten ihre Dankbarkeit für das schöne Konzert mit großzügigen Spenden aus, so dass sich das Konzert selbst trägt. Dies ermuntert alle ein weiteres Konzertprojekt in ähnlicher Besetzung zuplanen.

Fotos: Lennart Jörn

 (Fotos können durch Anklicken vergrößert werden.)

 

Gesucht: Menschen, die sich für Bad Gandersheim engagieren wollen

1498213055 dcb8Einmal im Monat sich für 2 Stunden ehrenamtlich für Bad Gandersheim engagieren?

In vielen Städten werden Kirchen als offene Kirchen angeboten, so auch in Bad Gandersheim. Das bedeutet, dass Besucher sich die Kirche von Innen anschauen, Ruhe finden oder auch Andacht halten können.
Die historisch bedeutende Stiftskirche hat für Bad Gandersheim eine besondere Rolle, sie ist das Herz der Stadt.
Touristische Besucher, die nach Bad Gandersheim kommen, besuchen zuerst die Stiftskirche, es ist unübersehbar das zentrale historische Gebäude. Viele Besucher kommen nach Bad Gandersheim auch allein wegen des Stiftskirchengebäudes. Nach der Besichtigung erkundigen sie sich dann über weitere Sehenswürdigkeiten in Bad Gandersheim und auch über Restaurants oder Cafés.
Das Team der Offenen Kirche setzt sich seit 1997 ehrenamtlich dafür ein, dass die Besucher einen freien Zugang zur Kirche haben und freundlich in Bad Gandersheim empfangen werden.
Seit 20 Jahren werden so jährlich ca. 20.000 Besucher begrüßt.
Eine offene Stiftskirche ist für die touristische Attraktivität der Stadt außerordentlich wichtig.
Um dies weiterhin zu ermöglichen, braucht das Team der Offenen Kirche Unterstützung von Bürgern der Stadt.
Leider sind aus dem Team von gut 20 Personen wegen Krankheit oder altersbedingt einige Menschen ausgeschieden, so dass ohne neue ehrenamtliche Mitarbeiter, die Öffnungszeiten stark reduziert werden müssten.
Zu den Aufgaben der Offenen Kirche gehören die Begrüßung der Besucher, die Aufsicht, Verkauf der Eintrittskarten für das Portal zur Geschichte und in kleinem Umfang Verkauf von Postkarten und Büchern. Außerdem können Prospekte mit Informationen über die Stadt den Besuchern angeboten werden.
Die Aufsicht ist in „Schichten“ von jeweils 2 Stunden in Absprache geteilt. Dazu werden erst die Wunschtermine der Mitarbeiter ermittelt und dann in einer „Dienstbesprechung“ vereinbart.
Termin können auch später noch getauscht werden.
Als Ehrenamtlicher kann selbstverständlich jeder selbst entscheiden, ob er einmal oder zweimal im Monat oder wöchentlich eine Aufsicht übernimmt.
Wir suchen also Bürger, die ehrenamtlich mit dazu beitragen möchten, Bad Gandersheim touristisch attraktiv zu halten. Kunsthistorische Kenntnisse sind nicht erforderlich.
Wer Interesse hat mitzumachen oder Fragen hat, kann sich gerne an Thomas Gelück, 05382-1449, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, wenden. Das Team der Offenen Kirche freut sich über neue Mitglieder.
[Foto: Rudolf Hillebrecht]

Stadtrundgang: Bad Gandersheim entdecken. Auf den Spuren der Reformation

luther 2017 rgb 0
Stadtrundgänge - ein Angebot des Portals zur Geschichte
Erleben Sie die Stiftskirche, die Abtei, das Kloster Brunshausen und vieles mehr in einem eigenständigen Stadtrundgang oder in einer gebuchten Führung aus einer ganz neuen Perspektive. Begeben Sie sich auf eine reformatorische Spurensuche durch Bad Gandersheim.

Portal zur Geschichte
Sammlung Frauenstift Gandersheim
www.portal-zur-geschichte.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel: 05382-955647

 

Kontaktieren